Geistergondeln

Dass Seilbahnen nicht unbedingt einen Einfluss auf die touristische Attraktivität einer Stadt haben, zeigt das Beispiel London (laut Mastercard Cities Index die meistbesuchte Stadt der Welt)

facebook Freunde können hier verzweigen, die andern müssen weiterlesen:
Die 2012 gebaute Seilbahn zieht immer weniger Besucher an, obwohl sie auch in das öffentliche Verkehrsnetz eingebunden ist und mit den gängigen Fahrkarten benutzt werden kann. Aber noch schlimmer: laut Erhebungen verbuchte die Bahn im Jahr 2013 teilweise 50.000 Pfund (umgerechnet rund 63.000 Euro) an Verlusten PRO WOCHE. Und nicht nur die Touristen, auch die Londoner kritisieren das Prestigeprojekt, das vom Bürgermeister Boris Johnson vorangetrieben wurde, und sprechen bereits höhnisch von “ghost-gondolas”  Geistergondeln.

www.facebook.com/proploseneinzumueberflug

Quelle: facebook.com/proploseneinzumueberflug

Weitere Informationen über die Linie (Benannt ist die Anlage nach ihrem Sponsor, der Fluggesellschaft Emirates.):

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s